000    >>> 

2010  Detopia Ökobuch - Auf der Suche nach der vortrefflichen Gesellschaftsordnung  

 

 

 

2010  Leonardo Boff - Zukunft für Mutter Erde  #  Warum wir als Krone der Schöpfung abdanken müssen  #  Katholischer Befreiungstheologe aus Brasilien # Autor in der Einleitung:
 "Wenn ... um 3 bis 4 Grad Celsius ..., dann wird ... Leben nicht länger möglich sein. Einige Menschen werden in bestimmten Regionen, sozusagen Oasen oder rettenden Häfen, überleben, doch die übrige Erde wird verwüstet und von Leichen bedeckt sein."

2011  Paul Ehrlich - Interview zu <Die Bevölkerungsbombe>  #  Autor in <Süddeutsche Zeitung>, 2011: 
 "Der Druck auf die Lebensgrundlagen hängt davon ab, wie viele Menschen wir sind und wie viel jeder von uns konsumiert. Deshalb sind die USA das überbevölkertste Land der Erde. Keiner hat mir je ein triftiges Argument dafür genannt, warum in den USA mehr als 130 Millionen Menschen leben sollten. Jetzt sind wir schon mehr als 300 Millionen. Und trotz ihres überbordenden Konsums sind die Menschen nicht glücklicher als in den fünfziger Jahren." 

2011  Ugo Bardi - Der geplünderte Planet  #  Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen  #  33. Bericht an den Club of Rome  #  Autor in der Einführung:
 "Die Veröffentlichung des Buchs im Jahr 1972 trat eine hitzige Debatte los, die im Lauf der Jahre in eine regelrechte Schmutzkampagne ausartete. Dadurch wurden die Glaubwürdigkeit der Studie und der Ruf der Autoren unterminiert. Am Ende war die Öffentlichkeit überzeugt, dass die Studie <Grenzen des Wachstums> nichts weiter als eine Reihe falscher Vorhersagen war und ihre Verfasser eine Gruppe verblendeter, womöglich halbirrer Wissenschaftler, die geglaubt hatten, uns würden demnächst sämtliche Bodenschätze nicht mehr zur Verfügung stehen."

^^^^

2012  Jorgen Randers - 2052: Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre  #  Der neue Bericht an den Club of Rome  #  Autor am Beginn des Buches:
 "Mein ganzes Erwachsenenleben habe ich mir um die Zukunft Sorgen gemacht. Nicht um meine persönliche Zukunft, sondern um die Zukunft der Welt - die Zukunft der Menschheit - auf ihrem kleinen Planeten Erde. Jetzt, im Alter von 66 Jahren, erkenne ich, dass ich mir alle diese Sorgen umsonst gemacht habe."

2012  Hans-Jürgen Krysmanski - 0,1 %: Das Imperium der Milliardäre  #  Die Geldelite verselbständigt sich  #  Autor im Buch:
 "Die herkömmlichen politischen Systeme als solche werden immer bedeutungsloser. Und auch für die Leistungs- und Wissenseliten und sogar für die Manager wird die Situation immer prekärer. In dieser Lage verselbständigen sich die Geldeliten, sie beginnen im wahrsten Sinne des Wortes, auf eigene Faust mit Söldner­armeen, privaten Polizei- und Geheimdiensten zu operieren. Klimawandel, Ressourcenprobleme und wachsende, unumkehrbare Arbeitslosigkeit deuten auf ein kommendes globales Szenario nackter Überlebenskämpfe. Für eine solche Rette-sich-wer-kann-Welt glauben sich die souveränen, wohlgeschützten Eigner des Besten, was diese Welt zu bieten hat - wie einst die Feudalherren - gut gerüstet. Uns bleibt im Augenblick nur, die Erwartung neuer und neuartiger Klassen­konflikte zu konstatieren."

2012  Joseph Dreyhaupt - Frühe Umweltwarner: Rufer in der Wüste?  #  Ein Beitrag zur Umweltgeschichte  # Klages, Metternich, Osborn, Vogt, Demoll, Carson #  Autor (Professor in Kaiserslautern) im Vorwort:  "Zu jedem der aufgelisteten Werke wird ... in 14 mit Autor und Buchtitel überschriebenen Abschnitten jeweils ein kurzer Abriss zum Autor und zum Inhalt des Werks gegeben, wobei sich auch eine Wertung hinsichtlich der Gravidität des Buches im Verhältnis zu Anton Metternichs <Die Wüste droht> ergibt. Über die Wirkung als Warnruf an die Menschheit und zur Frage des Rufers in der Wüste wird ... zusammenfassend Stellung genommen..."

^^^^

2013  Stephen Emmott - Zehn Milliarden  #  Ten Billion  #  Bevölkerungswachstum und Ressourcenverbrauch  #  Audio.2013  #  Autor im Interview: 
  "Um eines voranzustellen: Alle Probleme, die ich aufzeige – unser hoher Energieverbrauch, der Klimawandel, dessen schädliche Folgen für die Landwirtschaft und damit für die Produktion von Nahrungsmitteln, der Wassermangel, die unablässige Schädigung und Zerstörung unserer Ökosysteme durch Verbrauch und Verschmutzung – hängen zusammen und können nicht einzeln gelöst werden."

2013  Alan Weisman - Countdown  #  Hat die Erde eine Zukunft?  #  Audio.2013  #  Autor in der Vorbemerkung:
 "Viele Leser erinnern sich vielleicht an mein letztes Buch, <Die Welt ohne uns>, als Gedankenexperiment dazu, was geschähe, wenn die Menschen von unserem Planeten verscwinden würden." - Autor im Nachwort: "Das brachte mich auf die Frage: Gibt es in der Geschichte oder in den heiligen Büchern der Kulturen und Religionen dieser Welt irgendeinen Hinweis darauf, dass wir zugunsten eines Gleichgewichts mit der Natur unseren Nachwuchs beschränken sollten?"

2013  Götz Brandt - Leben in der Viel­fach­katastrophe  #  Marko Ferst im Verlagstext: 
 "Absehbar ist, wir müssen uns damit auseinandersetzen, wie wir in dieser vielfachen Katastrophe, die wir jetzt anrichten, künftig existieren wollen. Folgen von Finanzspekulationen, durchbrochene ökologische Traglasten, zunehmende Öl- und Ressourcenknappheit, soziale Degradierung, kriegerische Aktivitäten und andere Faktoren legieren sich zu Krisenherden mit völlig unkalkulierbaren Effekten. Das vorliegende Buch behandelt über weite Strecken ökologische Szenarien und Schritte, wie wir mit weniger materiellen Gütern, alternative Optionen beschreiten könnten. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf ökologische Landwirtschaft gelegt, einem anderen Individualverkehr und umweltgerechtem Wohnen."

^^^^

2014  Karl Kollmann - Keine Rettung mehr  #  Das Allzweck-Narkotikum "Hoffnung" beiseite legen   #  Autor im Artikel: 
 "Wie nahe am ökologischen Notfallpunkt wir mittlerweile angelangt sind, hat Stephen Emmott in seinem kleinen, die Fakten zusammenziehenden Buch <Zehn Milliarden> beschrieben." - "Wenn das Glück der Menschen in den angebotenen Konsumgütern liegt und der Markt hier kein Ende findet, dann benötigen Gesellschaft und die Einzelnen auch keine anderen Vorstellungen von Zukunft mehr. Insbesondere dann nicht, wenn solche Ideen nur zu einer mühseligen Minderheitsangelegenheit werden. Wer braucht schon Verlierer? Und, das führt zum nächsten Punkt, wer benötigt noch humanistische Ideen und ähnliche Trübsal?"

2014  Mojib Latif - Das Ende der Ozeane  #  Warum wir ohne die Meere nicht überleben werden  #  Autor im Vorwort: 
 "Das Meer macht sich nicht durch Geräusche bemerkbar, wenn es leidet. Nein, es akkumuliert still unsere Sünden und ändert sich nur ganz allmählich, sodass wir es kaum wahrnehmen können."

^^^^ 

 


Erweiterung:

 

 

2010  Brigitte Vallenthin - Ich bin dann mal Hartz 4   #  Erlebnisbericht  #  (K)ein Einzelfallbericht   #  Vorwort von Prof. Helga Spindler: 
  "Brigitte Vallenthin ist ausgerechnet zu Beginn der Hartz-Gesetzgebung und offenbar ohne Vorerfahrung mit Sozialverwaltungen in diese neue Form der Armenbetreuung gerutscht – mit 64 Jahren, nach einem bewegten Leben, eigenverantwortlich, selbstbestimmt, unabhängig und wohl auch widerständig."

2010  Paul Collier (Sir, Professor in Oxford, Ökonom) - The Plundered Planet  #  Why we must (and how we can) manage Nature for global Prosperity  # Oxford University  

2011  Halil Güvenis - Die Lösung der Klimakrise im Rahmen der Zusammenbruchskrise des Kapitalismus  #  Autor im Vorwort: 
 "Das Ziel der vorliegenden Studie ist, die Klimakrise im Rahmen der Zusammenbruchskrise des Kapitalismus zu lösen." - "Um das korrekte Rettungsszenario in der globalen Klimakrise zu erhalten, modellieren wir im dritten Teil der Studie anhand des Labyrinth-Mythos die Rettung der Menschheit aus der Klimakatastrophe und entwickeln im Vergleich zur Französischen Revolution ein optimistisches Szenario, in dem alle wichtigsten Momente der Lösung der Weltwirtschafts- und Klimakrise enthalten sind." 

2011  Rudolf Stumberger - Abweichen, Austreten, Neugründen  #  Neu: Jetzt großes Angebot an kommunistischen Parteien in Deutschland  #  Halbsatire  #  Autor im Text:
 "Wo der Kapitalismus aus jedem Arbeiter einen Unternehmer machen will, scheint die linke Linke in Deutschland jedem Arbeiter seine eigene kommunistische Partei gönnen zu wollen."

2012  Jared Diamond - Vermächtnis  #  Was wir von traditionellen Gesell­schaften lernen können  #  Autor im Prolog:
 "Alle diese Unterschiede zwischen den Menschenmengen von 2006 und 1931 lassen sich kurz zusammenfassen: Die Bevölkerung des Hochlandes von Neuguinea hat in den letzten 75 Jahren im Eiltempo einen Wandel durchgemacht, der in großen Teilen der übrigen Welt Jahrtausende in Anspruch nahm."

2012  Oskar Negt - Nur noch Utopien sind realistisch  #  Perspektiven und Wegweisungen für eine solidarische Gesellschaft  #  Audio.2014  

2013  Al Gore - Die Zukunft: Sechs Käfte, die unsere Welt verändern  #  Audio.2014  # 

2013  Martin Miller - Das wahre <Drama des begabten Kindes>  #  Die Tragödie Alice Millers  #  Autor im Interview: 
 "Als ich das Buch begonnen habe vom Konzept her, habe ich natürlich schon diese Rachegefühle, und die sind ganz spontan hochgekommen, hab ich diese Rachegefühle gehabt. Und ich habe dann zufälligerweise die Sendung der Kohl-Brüder mit Markus Lanz gesehen, und da bin ich erschrocken, als ich gesehen habe, wie die über ihren Vater und wie sie da in dieser Situation mit der Aufarbeitung ihres Erlebens gegenüber ihrem Vater umgegangen sind. Und ich habe mir gedacht, nein, das darf ich so nicht machen. Und ich habe mir da, weil ich ja auch professionell als Therapeut arbeite und dank meiner Lektorin, die mich gut geführt hat, würde ich heute sagen: Wenn man solche Rachegefühle hat und ein Abrechnungsbuch schreiben will, dann ist man immer noch in dieser kindlichen, wütenden Position steckengeblieben." 

 

 

^^^^

   Zur Augen-Schonung: Vergrößern mitttels ZOOM nicht vergessen.   #   detopia.de