Ross Gelbspan 

 

Der Klima-GAU 

Erdöl, Macht und Politik 

The Heat is on

 

 

1997 by Perseus-Books

1998 im Gerling-Akademie-Verlag

  

1997   248 Seiten

wikipedia  Autor  *19xx 

DNB.Buch   

heatisonline.org  Home Gelbspan       

Video mit Ross 

Google Buch    Amazon.Buch  

detopia:  G.htm  (Ordner)  Klimabuch  

Bals 1997   Hasselmann 1997 

Jon. Weiner   T.Flannery   G.Monbiot   McKibben   C.Amery 

 

 

Ross Gelbspan, anerkannter Wissenschaftsjournalist und Pulitzer-Preisträger, beschreibt nicht nur drastisch die Anzeichen der bevor­steh­enden Klimakatastrophe. Er macht darüber hinaus deutlich, wie eine kleine, von der Ölindustrie gesponserte Gruppe von "Greenhouse-Skeptikern" die wissenschaftlichen Zusammenhänge verschleiert, um wirtschaftliche Interessen durchzusetzen. 

 

Zukunft der Erde, ein Szenario, E. bei Amazon 2000:

Ross Gelbspan belegt schlüssig, daß sich die Erde gegenwärtig aufheizt. Dies ist keine Theorie, dies ist eine Tatsache. Mehr noch: er trägt dazu bei, die nächste Phase dieser Debatte einzuleiten. Er entwickelt sinnvolle Vorschläge für unser Handeln angesichts dieses drängendsten aller Probleme. Wer Gelbspans Buch nicht gelesen hat, ist für ein Nachdenken über die Zukunft der Erde schlecht gerüstet.

 

germanwatch.org/de/4854  

Einen gelungenen Beitrag zur Aufklärung über die Hintergründe der weltweiten Anti-Klimaschutzaktivitäten großer Konzerne liefert Ross Gelbspan mit seinem Buch "Klima-Gau". Zunächst klärt er über die Hauptursachen der Klimaerwärmung auf: das Verbrennen der fossilen Energieträger Kohle, Öl und Gas. Anhand von Beispielen schildert er möglicherweise bereits auf den Klimawandel zurückgehende Wetterextreme und ihre Folgen. Er weist auf eventuelle politische Auswirkungen hin, die bis zur Bedrohung der gesamten Zivilisation reichen. 

Gelbspan zeigt zahlreiche Täuschungsmanöver der internationalen Kohle- und Erdölindustrie auf: Mit Investitionssummen in Millionenhöhe versucht sie, der Öffentlichkeit glaubhaft zu machen, daß die globale Klimaerwärmung bloß ein von Katastrophenwissenschaftlern heraufbeschworenes Problem ist. 

Der Autor analysiert auch diesen Konflikt zwischen den Klimawissenschaftlern und den Vertretern der Wirtschaft, durchleuchtet die Lobbystrukturen der Klimaskeptiker und weist diese Strukturen klar anhand einschlägiger Beispiele nach. Schließlich fehlen auch nicht Hinweise darauf, wo den Kohle- und Erdölriesen erfolgreich entgegengetreten werden kann. 

Fazit: Eine spannend zu lesende Einstiegslektüre über die Mittel, mit denen im internationalen Klimaschutz gefochten wird. 

 

Aus wikipedia 2013

 

Ross Gelbspan is an American writer and activist. He has written two books relating to global warming: < The Heat Is On > (1997) and < Boiling Point > (2004). 

The Heat Is On received national attention when President Bill Clinton told the press he was reading it. Boiling Point was the subject of the lead review in the Sunday New York Times Book Review. That review was written by former Vice President Al Gore.[1] Gelbspan maintains the website heatisonline.org which he updates on a daily basis.

Prior to his involvement in the climate issue, Gelbspan worked as an editor and reporter at a number of newspapers, including The Philadelphia Bulletin, The Washington Post and the Boston Globe. At the Globe, he conceived, directed and edited a series of articles that won a Pulitzer Prize in 1984.

Since becoming involved in the climate issue, Gelbspan has delivered a number of lectures, radio and television interviews and has published multiple articles on the subject. He is a regular contributor on DeSmogBlog.[2]

....

 

^^^^

 

 

www.detopia.de      https://detopia.de