Wolfgang Leonhard


Die Revolution entläßt ihre Kinder. Ein Lebensbericht 1954     622 (646) Seiten 


2009: Anmerkungen zu Stalin  DNB.Buch


Susanne Leonhard
Fahrt ins Verhängnis. Als Sozialistin in Stalins Gulag

 

Wikipedia.Autor  *1921 in Wien bis 2014 (93)

DNB.Autor    Wikipedia.Buch

Google.Buch 

 

detopiaL.htm   Pankowbuch

Mehr.Leonhard    Sterbejahr  

Stalinbuch   Kommbuch   Gulagbuch  

 

DNB.Autorin 

Audio: 

2007a    2007b    2009a 

2012a Susanne Leonhard Feature "Geweint hat sie nie"  

Nachrufe   2014a    2014b    2014c 

wiki Susanne_Leonhard  *1895 in Oschatz(Sa.) -1984 (89)

wiki Rudolf_Leonhard 1889-1953 (64)  

wiki Elke_Leonhard  *1949  MdB 1990-2002 

 

Inhalt 

Vorwort  
(5) 

Nachwort 
(623)  

Personen-
register
 
(637) 

 

1.  In der Sowjetschule (10)   Reise nach Moskau · Die Moskauer "Karl-Liebknecht-Schule" · Ich werde Sowjet-Pionier · Das Kinderheim Nr. 6 · Die Verhaftung meiner Mutter · Entscheidung für die russische Schule · Die große Säuberung vom Kinderheim M 41 · Die ersten Zweifel · Verhaftungen im Kinderheim · Der Hitler-Stalin-Pakt erschüttert uns · "Unser Heim ist aufgelöst!" ·

2.  Mein Leben als Sowjet-Student  (67)   Der rettende Vorbereitungskursus · Mit guten Vorsätzen in den Komsomol · Die Überraschung im Finnland-Krieg ·  Moskau während des Hitler-Stalin-Pakts · In der Hochschule für Fremdsprachen ·  Sowjetischer Studentenalltag · Der große Schlag vom 2. Oktober 1940 · Deutsche Emigranten wieder gefragt ·

3.  Bei Kriegsbeginn in Moskau  (111)   Das beruhigende TASS-Dementi ·  Molotow wird sprechen! ·  Die ersten Kriegstage · Die Umstellung der Propaganda · Im Moskauer Luftschutz ·  Der deutsche Vormarsch · Abschied von Moskau ·

4. Zwangsumsiedlung nach Karaganda  (149)   Die Fahrt ins Ungewisse ·  Dörfer ohne Namen ·  Ankunft in Karaganda ·  Im Lehrerinstitut ·  Ich treffe Ulbricht in Karaganda ·  Die Emigrantenkonferenz ·  Mein Leben in der "Neuen Stadt" ·  Ein Neger und "Hubert im Wunderland" ·  Das geheimnisvolle Telegramm ·

5. In der Kominternschule  (197)   Ufa, die Stadt der Komintern · Die eigentümliche Dampferfahrt · Die Kominternschule in Kuschnarenkowo · Die deutsche Gruppe · Was wir in der Kominternschule lernten · "Politische Gegenwartsfragen" · Die geheimen Informations­bulletins · Unser militärischer Unterricht · Natürliche Entspannung und "organisierte Geselligkeit" · Meine erste Selbstkritik · Der Kampf gegen das "Sektierertum" · Die politische Neujahrsfeier · Der Ausschluß des Genossen Willy · "Die Komintern ist aufgelöst!" · Die letzten Tage der Kominternschule · Sonderauftrag nach Ufa · Unsere Arbeit im Kominternarchiv · Ein Seitenblick ins "gewöhnliche" Leben ·

6.  Nationalkomitee "Freies Deutschland"  (313)  ·  Moskau, Hotel "Lux" · Institut Nr. 99 · Die Zeitungsredaktion "Freies Deutschland" · Das zurückgezogene Waffen­stillstands­angebot · Die ersten Monate des Nationalkomitees · Rundfunksprecher am Sender "Freies Deutschland" · Anton Ackermann und die Rundfunkredaktion · Hoffnungen der Komsomolzen · Moskau und der 20. Juli 1944 · Invasion der Generale · Unsere Direktiven für Deutschland · Abschiedsfeier bei Wilhelm Pieck ·

7.  Mit Ulbricht nach Berlin  (397)  ·  Die "Gruppe Ulbricht" · Im Flugzeug nach Deutschland · Bruchmühle, das politische Zentrum der Shukow-Armee · Erstes Zusammentreffen mit Berliner Kommunisten · Wir setzen Bürgermeister und Bezirks­verwaltungen ein · Der Kreuzberger Kommandant und die russischen Emigranten · Spalinger, der falsche Kommandant · Hauptquartier Prinzenallee · "Sonderaufträge" · Berlins Stadtverwaltung wird geboren · Die Auflösung des Antifaschistischen Komitees · Wilhelm Pieck und die "neue Linie" · Die Neugründung der KPD · Die antifaschistisch-demokratische Einheitsfront ·

8. Funktionär im Zentralsekretariat der SED  (461) · "Sonderauftrag" Bodenreform · Schulungshefte am laufenden Band · Ackermanns rettende These · Die Einheitskampagne beginnt · Der Weg zur Vereinigung · Die Gründung der SED · Moskau bestätigt Ackermanns These · Die ersten Wahlen · Die Niederlage in Berlin · Schulung, Schulung, Schulung · Die Sowjetisierung beginnt · Abstecher nach Jugoslawien · Der II. Parteitag · Parteihochschule "Karl Marx" · Besuche Ulbrichts und Tulpanows ·

9. Mein Bruch mit dem Stalinismus  (553)   "Politische Bauchschmerzen" · "Pajoks" und Privilegien · Die westliche Propaganda · "Was ist mit Jugoslawien los?" · Die SED schaltet sich ein · Die Kampagne gegen den Titoismus · Wiedersehen mit meiner Mutter · Nach sowjetischem Fahrplan · Tito-Material auf der Parteihochschule · Die letzte Selbstkritik · Meine Flucht nach Belgrad  

 

  ^^^^  

 (Ordner  www.detopia.de