Georg Elser

Anschlag auf den Tyrannen
in München am 8.11.1939 

"Der deutsche Will Tell" (?)

Wikipedia Elser  *1903 in Württemberg bis 1945 (42) 

Georg-Elser.de   Google.Elser     Amazon.Elser

 

detopiaE.htm 

Geschichtsbuch    Sterbejahr

Rolf Hochhuth zu Elser     W.Sablin    T.Kaczynski     M.Hoelz 

 

Audio:  Audio 2007 dradio      Audio 2009 a dradio      Audio 2009 b dradio     Audio 2011 dradio 

 heise.de/tp/features/Georg-Elser-und-der-gescheiterte-Tyrannenmord-4579680.html  2019

 dw.com/de/georg-elser-der-mann-der-hitler-töten-wollte/a-51147711  2019

heise.de/tp/artikel/44/44618/1.html   2015 Elserfilm

Audio 2015 über Spielfilm  2015

 

Am 8. November 1939 platziert der Schreiner Georg Elser im Münchner Bürgerbräu­Keller eine Bombe: Er will Adolf Hitler töten. Doch der verlässt den Ort früher als geplant. Regisseur Oliver Hirschbiegel erzählt in "Elser ­ 13 Minutes" von dem gescheiterten Attentat. Für Regisseur Oliver Hirschbiegel ist Georg Elser ein lange vergessener Held: Der schwäbische Schreiner sei 1939 geradezu "hellsichtig" gewesen, als er beschloss, Hitler zu töten. Zumal sich das deutsche Volk "in einem Taumel" befand, als Nazi­Deutschland gerade Polen eingenommen hatte. "Dass da einer sagt: 'Das kann nicht sein', das ist bis heute faszinierend", so Hirschbiegel. 

"Ein peinlicher Zustand für die Elite unseres Volkes"

Dass Georg Elsers Rolle und Motivation erst seit den 1990er Jahre erforscht wird, findet der Regisseur empörend. "Es ist ein peinlicher Zustand für die Elite und die Intelligenz unseres Volkes, dass letztlich der einzige echte Widerstandskämpfer der ersten Stunde ein Mann des Volkes war, der keinerlei politische Organisation im Rücken hatte und auch keine politische Überzeugung ­ sondern aus sich heraus wie ein Snowden heute sagt: Das muss gestoppt werden."    

Hirschbiegel stellt "Elser ­ 13 Minutes" heute auf der Berlinale vor. Er hoffe, sagt er, dass der verhinderte Hitler­Attentäter durch seinen Film die Anerkennung und Bewunderung erfährt, die ihm jahrzehntelang verwehrt waren.

 

 

^^^^

(Ordner)    www.detopia.de