Ilko Kowalczuk 

Freiheit und Öffentlichkeit

Politischer Samisdat in der DDR 1985-1989 

Dokumente und ein Essay 

2002 by Robert-Havemann-Gesellschaft Berlin # havemann-gesellschaft.de  Lizenzausgabe für die BpB-Bonn und SLpB-Dresden. # Layout: Bernd Neumeier #  Titelfoto: Wachsmatrizenmaschine und Zubehör aus der Umwelt-Bibliothek Berlin

Ilko Kowalczuk  :  Freiheit und Öffentlichkeit   (2002)  Politischer Samisdat in der DDR  1985-1989  Dokumente und ein Essay   -  

2002   600 Seiten

DNB.Buch   Google.Buch   Bing.Buch

Wikipedia Samisdat  

DDR-Samisdat.de  im Volltext  

dlf  2006  fazit/454311 dlf 2006

 

detopia: Pankowbuch

Start.Kowalczuk 

 

Sowjet-Samisdat 1981 Malzew

(d-2007:) Irgendwie lag es in der Luft, daß Grenzfall & Co. einmal zum deutschen Kulturgut gehören würden.

In den achtziger Jahren entwickelte sich in der DDR eine vielfarbige oppositionelle Untergrundliteratur — der Samisdat. Die ausgewählten Texte spiegeln ein breites Spektrum der politischen Vorstellungen und Diskussionen wider.  "Es sind, alles in allem, bewegende Zeitdokumente, die nun einer erweiterten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Sie haben heute noch immer viel zu sagen. Mancher Historiker wird im übrigen verblüfft sein und mit Respekt registrieren, wie realistisch die DDR-Opposition in ihrem Denken war."  Karl Wilhelm Fricke


Inhalt

Vorbemerkung des Herausgebers (11)     Vorwort von K. W. Fricke (15)

 

  Von "aktuell" bis "Zwischenruf". Politischer Samisdat in der DDR  (21-104) Kowalczuk: Ein Essay  #    Grenzfall (88) 

"Das freie Wort war die schärfste Waffe der Opposition" (105)  Rundtischgespräch 
am 3. April 2001 in den Räumen des Matthias-Domaschk-Archivs in Berlin mit Stephan Bickhardt, Ludwig Mehlhorn, Torsten Metelka, Gerd Poppe und Reinhard Weißhuhn, Gesprächsführung: Ilko-Sascha Kowalczuk  

"Wir tun einfach so, als gäbe es Pressefreiheit"  (137-147) 
Interview mit Roland Jahn von Ilko-Sascha Kowalczuk am 8. März 2001 in Berlin 

 

Dokumente:

"Politik von unten":  Selbstverständigung und Oppositionsverständnis  

"Auch träumen wir manchmal noch den Traum direkter Demokratie":   Die Diktatur in der DDR

"Recht durchsetzen, indem man es sich nimmt":   Oppositionelle Aktivitäten 

"Das allerwichtigste scheint aber, ein offenes Gespräch über unsere Gesellschaft zu führen!" - Zur gesellschaftlichen Situation in der DDR

"Wir sind Deutschland und sind es nicht." - Mauer — Ausreise — Deutsche Frage

"Wer sich gegen Öffnung abschotten will, wird politisch nicht überleben."  Das gemeinsame Haus Europa

Anhang

Bildteil 1: Fototeil:  Seite 240: 16 Seiten
Bildteil 2:  Faksimiles von Dokumenten: Seite 384: 40 Seiten  
Abkürzungsverzeichnis (567)  Personenregister (570)  
Autorenverzeichnis (580)  Bildnachweis (598)  

 

 

   

 

 

 ^^^^

(Ordner)    www.detopia.de