Jurij Malzew 

Freie russische Literatur 1955-1980 
Der Samisdat in der Sowjetunion
Eine packende erzählende Literaturgeschichte
über Samisdat, Untergrundliteratur und Tamisdat
1976 Possev-Verlag, Frankfurt 
1981 Ullstein Buch 38028 

Jurij Malzew :  Freie Russische Literatur 1955-1980  (1981)  Der sowjetische Samisdat und Tamisdat in der UdSSR  - 

1981  *1932 in Rostow am Don

Wikipedia.Samisdat 

DNB.Buch     DNB.Autor 

Google.Buch     Amazon.Malzew 

Solschenizyn über Malzew In <Meine amerikanischen Jahre>

 

detopia:  M.htm    Kommbuch  

J.Amery.1976   Bukowski   I.Iljin   Maximow   Aitmatow   I.Babel  Bulgakow  

Übersetzung aus dem Russischen: Gösta Maier

detopia-2005:

Eine Literatur­geschichte des sowjetischen Samisdat. Es hat mir das Wesen des Kommunismus verständlich erklärt - mehr als neuere Bücher (die auch ihre Vorzüge haben). Aber dieses Malzew-Buch vermag 1000 Bücher zusammenzufassen. Und zwar Bücher aus dem Innenleben der Sowjetunion; als die Autoren noch selbst um die Erkenntnis der Wahrheit rangen - und zwar einer welthistorisch neuen Erscheinung; die mit der Inquisition zu vergleichen ist (welche allerdings zu weit zurückliegt, um heute beim Verständnis helfen zu können.) 

Vorwort (7)  

1. Die Geburt des Samisdat  (9)    2. Doktor Schiwago (15)    3. Die ersten Stimmen (30) Jessenin-Wolpin, Nariza, Tarsis, Welskij   4. Sinjawskij und Daniel (41)     5. Suche nach Form (60)  Jerofejew 5b (77)  6. Auferstanden von den Schatten  (102) Andrej Platonow  7. Satire und politischer Witz (120)   8. Wahrheitssuche (130) Schalamow, Grossman   9. Memoiren (163)   10. Lyrik (192)   11. Troubadoure (207) Wyssozki    12. Zu den Gipfeln (222) Maximow, Woinowitsch 12b (239) Solschenizyn   13. Der Strom schwillt an: 1975-1980 — Ein qualitativer Sprung (269) 13b (299)14. Schluß (337)  

 

 

 

  

^^^^

www.detopia.de    (Ordner)