Mary Shelley

 

Der letzte Mensch

 

Roman einer Zukunft

Zukunftsroman 2080

"Das Buch zur Pandemie"
(Humor!)

 

 

1826 bei Henry Colburn, London

1982 bei Bastei, erstmals auf deutsch, aber gekürzt

2021 bei Reclam, erstmals vollständig aus
dem Englischen übersetzt von Irina Philippi
 

Mary Shelley Der letzte Mensch Ein Roman über die (ferne) Zukunft  (Zukunftsroman)

wikipedia.Autorin *1797
in London bis 1851

DNB.name (602)

DNB.person

 

detopia

Ökobuch

Utopiebuch

Sterbejahr 

S.htm   1800-Chronik

Godwin-Wollstonecraft

 

Werfel Zukunftsroman 1945

Graf=1959 

Brandao=1981

Horstmann=Ulrich 

Cormac=TheRoad

 

 

 

 

Inhalt 2021

 

Audio 2021 Straßenkritik 

 

Audio 2021 Comic Biografie dlf 5min

 

DNB.Buch    Bing.Buch   Goog Last Man

wikipedia.Buch     Reclamverlag-Buch 

 


"Frankenstein" schrieb sie mit 18/19 Jahren (1818 publiziert)


Angaben aus der Verlagsmeldung 2021

Der letzte Mensch : Roman / von Mary Shelley

Die Welt im 21. Jahrhundert: Eine neuartige und tödliche Seuche breitet sich aus. Sie hat verheerende Auswirkungen auf die Menschheit, auf Wirtschaft und Politik. Über allen schwebt eine Frage: Was ist angesichts einer weltweiten Krise der öffentlichen Gesundheit zu tun?

Shelleys Roman von 1826, die allererste Dystopie der Weltliteratur, liest sich beklemmend gegenwärtig.

Die Erzählung folgt Lionel Verney, der sich mit seiner Schwester und seinen Freunden zunächst in der jungen englischen Republik politisch engagiert. Sie machen sich auf nach Griechenland, und im Süden geraten sie erstmals in Kontakt mit einer neuartigen Pest, die sich nach und nach in Europa und Nordamerika ausbreitet. Bald herrschen in England apokalyptische Zustände. Den Freunden und ihren Familien bleibt nur die Flucht …

 


aus wikipedia:

Verney, der letzte Mensch (Original: The Last Man) ist ein apokalyptischer Science-Fiction-Roman von Mary Shelley, der erstmals im Jahr 1826 veröffentlicht wurde. Der Roman erzählt von einer futuristischen Welt, in der eine Seuche verheerende Schäden angerichtet hat.

Er wurde zu seiner Entstehungszeit scharf kritisiert und war praktisch unbekannt, bis er in den 1960er Jahren sein literarisches Comeback feierte.

Der Roman ist unter anderem bemerkenswert aufgrund seiner semibiographischen Darstellungen von Persönlichkeiten aus dem Umfeld Mary Shelleys zu Zeiten der Romantik, insbesondere Shelleys späterem Ehemann Percy Bysshe Shelley und Lord Byron.

 


 

 

1840:

 

 

 

 

^^^^

(Ordner)   www.detopia.de

Mary Shelley (1826) Der letzte Mensch Ein Roman über eine Zukunft  (Zukunftsroman)