Andrej D. Sacharow

Mitglied der
Akademie der Wissenschaften
 der UdSSR

 

Atom-Konstrukteur, "Bombenbauer"

 

Dissident
 aus humanistischen Gründen

 

Leitfigur, Ikone

 

Audio 2014 zur Biografie von Gorelik 7min

wikipedia.Autor
*5/1921 in Moskau bis 1989 (68)

DNB.person   DNB.nummer (37)

DNB.sacharov (49)  DNB.sacharow (54)

Bing.Autor   Goog.Autor

 

detopia

Ökobuch   Utopiebuch   Kommbuch

S.htm    Sterbejahr   1960-Chronik

detopiaAlfven   Wyssotzki   Tarkowski     Gorbatschow    General Lee Butler   Oppenheimer   FredPearce   Max.Schell  SvenHannes

"Einer gegen alle": Valeri Sablin     Solschenizyn

 

Alle Atombombenexplosionen von 1945 bis 1998
Künstlerische Grafik von Isao Hashimoto aus Japan

Video mp4 14 min

 

wikipedia  AN602
"Zar-Bombe",  55 Megatonnen 
1961, am 30. Oktober

 

2021 - 100 Jahre

dw  andrej-sacharow-bombenbauer-dissident-ikone 

 

 

Memorandum

Gedanken über
Fortschritt, friedliche Koexistenz

und geistige Freiheit

 

1968 im Possev-Verlag

 

DNB.Buch  

Bing.Buch     Goog.Buch

 

 

 

 

Wie ich mir die Zukunft vorstelle  

 

Gedanken über
Fortschritt,
friedliche Koexistenz
und geistige Freiheit

 

DNB.Buch 

Bing.Buch 

Goog.Buch

 

Nachwort von Max Frisch 

1968 - 108 Seiten - ohne Antwort an Sacharow 

1969 - 108 Seiten - 25.Tsd - ohne Antwort an Sacharow


1973 - 197 Seiten - mit Antwort an Sacharow

1982  - 197 Seiten - mit Antwort an Sacharow

1992  - 197 Seiten - mit Antwort an Sacharow

 

Razmyšlenija o progresse,
mirnom sosušcestvovanii
i intellektual'noj svobode

 

 

 

Antwort an Sacharow

Ist der Weg,
den Sacharow weist,
wirklich gangbar?

"Zeit"-Serie zum Sacharow-Memorandum

Westliche Antworten auf die Schrift des sowjetischen Atomwissenschaftlers
von: Heinrich Böll, Louis Fischer, William Hayter, Jean Laloy, Pietro Quaroni

Vorwort von Marion Gräfin Dönhoff

1969 bei Diogenes. Zürich,  91 Seiten

DNB.Buch    Bing.Buch    Goog.Buch 

 

 

 

 

diogenes.ch   sacharow/wie-ich-mir-die-zukunft-vorstelle 

 

wikipedia  Igor Kurtschatow  1902 bis 1960

 

faz  soziale-utopien-das-scheitern-meiner-generation-12170856.html  2013

 

wikipedia  Kernwaffe 

 

 

 

 

 

aus wikipedia-2021

 

Dissident

Nach 1955 setzte bei Sacharow ein Umdenken über die Atombombe ein.

In jenem Jahr gab es bei einem Bombentest die ersten Toten.

Des Weiteren war Sacharow überzeugt, dass jeder künftige Versuch über 10.000 Opfer kosten werde, und zwar im Laufe der Generationen 10.000 Opfer pro Megatonne.

Nach Sacharows Berechnungen waren bereits 50 Megatonnen getestet worden, also 500.000 Tote.

1958 veröffentlichte er in der Zeitschrift Atomenergie den Aufsatz Der radioaktive Kohlenstoff nuklearer Explosionen und die schwellenunabhängigen biologischen Effekte.

1961 wandte sich Sacharow bei einem Treffen mit KP-Chef Nikita Chruschtschow gegen den Plan, eine 100-Megatonnen-Wasserstoffbombe in der Atmosphäre zu testen.

1962 beteiligte er sich an der Wissenschaftsopposition gegen den stalinistischen Chefbiologen Trofim Lyssenko, der sich gegen gar nicht so neue wissenschaftliche Erkenntnisse wie Genetik gesperrt hatte.

1966 unterzeichnete er einen Brief, in dem vor der Rehabilitierung Stalins gewarnt wurde.

Sacharow verurteilte 1968 die Zerschlagung des reformkommunistischen Prager Frühlings und veröffentlichte im Juli 1968 das Memorandum Gedanken über Fortschritt, friedliche Koexistenz und geistige Freiheit, in dem er sich für internationale Abrüstung und Kernwaffen-Kontrolle einsetzte.[13]

Als Folge wurde er aus dem sowjetischen Atomprogramm entlassen. 

 

 

Schriften  aus wikipedia 2021

Memorandum: Gedanken über Fortschritt, friedliche Koexistenz und Geistige Freiheit
[übers. von E. Guttenberger]. – Frankfurt am Main: Possev, 1968.

Stellungnahme. Molden, Wien 1974

Mein Land und die Welt. Molden, Wien 1975

Wie ich mir die Zukunft vorstelle. Diogenes, 1975

Furcht und Hoffnung. Neue Schriften bis Gorki 1980. Molden, Wien/München/Zürich 1980

Ausgewählte Texte. Goldmann, München 1986

Andrej Sacharow, Alexander Babjonyschew, Lew Kopelew:
Für Sacharow. Texte aus Russland zum 60. Geburtstag am 21. Mai 1981.
DTV 1987

Furcht und Hoffnung. Kampf für Freiheit und Menschenrechte. Goldmann, München 1987

Andrej Sacharow, Cornelia Gerstenmaier (Hrsg.): Den Frieden retten. Aufsätze, Briefe, Aufrufe 1978–1983. Goldmann, München 1987

Mein Leben. Autobiografie. Piper 1991

Andrej Sacharow, George Bailey: Der Weg zur Perestroika. Frankfurt am Main 1991

Symmetrie des Weltalls, Teil 1,2, Physikalische Blätter, Band 25, 1969, S. 202–209, 258–265Teil 1, Teil 2

Andrej Sacharow. Ein Porträt. Aus Dokumenten, Erinnerungen und Fotos. Gustav Kiepenheuer, 1995 

 

 

 

^^^^

(Ordner)   www.detopia.de 

Andrej D. Sacharow Wie ich mir die Zukunft vorstelle Gedanken über Fortschritt, friedliche Koexistenz und geistige Freiheit