Lester R. Brown 

 

Plan B 2.0

Mobilmachung zur Rettung der Zivilisation 

 

 

 

Herausgeber: Bernd Hamm und Johan Galtung  

Globale Analysen Band 7 

2006 von Lester R. Brown  

2007 im Kai-Homilius-Verlag 

Mobilmachung zur Rettung der Zivilisation (Sachbuch) Von Lester Russel Brown --  PLan B 2.0

2006    384 Seiten  

DNB.Buch    WEEBER.Buch

Bing.Buch    Goog.Buch  

 

detopia:

Brown Start

Ökobuch 

Bernd.Hamm   Johan Galtung 

Meadows-2004 

Hammond 1998   Lauterburg 1998 

 

Audio 2008 Lesebericht

detopia-2007: Lester Brown schreibt flüssig über die Weltprobleme und sieht Hoffnung und Lösungen. Leider macht der Autor an keiner (noch so versteckten) Stelle eine Anmerkung über ein ganz anderes Gesellschafts- oder Wirtschaftssystem, über das man ja auch mal reden könnte.

 

Inhalt

Editorial der Herausgeber (8)  

Vorwort von Lester R. Brown  (9)

Plan B 2.0: 
Rescuing a Planet under Stress and a Civilization in Trouble

Danksagungen  (13)

Earth Policy Institute 1550 Connecticut Ave. NW Suite 403 Washington, DC 20036

Personen- und Sachregister (373)

Dieses Buch kann in Englisch kostenfrei auf unserer Website herunter geladen werden. homilius-verlag.de 

 #  Ü: Verena Gajewski # Printed in E.U.  # ISBN: 978-3-89706-606-9

 

 1   Der Eintritt in eine neue Welt   (19)  

 2   Nach dem <Peak Oil>   (40)  

 3   Die bevorstehende Wasserknappheit   (69)  

 4   Temperaturen und Meeresspiegel steigen an   (92)  

 5   Natürliche Systeme unter starkem Druck   (119)

 6   Erste Anzeichen des Niedergangs    (147)

 7   Bekämpfung der Armut und Stabilisierung der Bevölkerungszahlen (177)

 8   Die Sanierung unseres Planeten  (204)

 9   Die ausreichende Ernährung von 7 Milliarden Menschen  (233)

10  Die Stabilisierung des Klimas   (259)

11  Der Aufbau ökologisch verträglicher Städte   (290)

12  Der Aufbau einer neuen Wirtschaft    (318)

13  Plan B: Der Aufbau einer neuen Zukunft   (349)

 

 

 

Editorial zur Buchreihe Globale Analysen: 

 

  Globalisierung ist ein umfassender Prozess, der kaum einen Aspekt unseres Lebens als Individuen, Gruppen oder Gesellschaften unberührt lässt. Er ist in fachwissenschaftlichen Spezialisierungen nicht zu fassen. Er verweist auf eine Zukunft, von der wir nur wissen, dass sie sich in beschleunigendem Tempo entfaltet.

  Sie wird durch die Spannungen in einem dialektischen Prozess bestimmt: Auf der einen Seite das neoliberale Dogma des entfesselten Marktes, für den Konkurrenz das alles herrschende Gestaltungsprinzip ist, für den die Bereicherung der Stärkeren und der Untergang der Schwächeren gerecht sind. 

  Auf der anderen Seite steht die Antithese, die positive Utopie der Nachhaltigen Entwicklung, die Solidarität, soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte, bescheidenes Sicheinrichten in den Bedingungen der Natur, Sorge für Mitmenschen und Umwelt unverzichtbare Errungenschaften der Zivilisation sind.

  Die Reihe Globale Analysen will dazu beitragen, diesen konflikt­reichen Entwicklungsprozess zu untersuchen und zu verstehen. Sie will bewusst machen, dass der neoliberale Weg uns in die Katastrophe treibt. Sie will hervorheben, dass wir dem nicht hilflos ausgeliefert sind. Solches Verstehen ruft nach Alternativen, und solche Alternativen sind real, sind machbar, wenn wir, wenn wir Menschen sie wollen.

 

Die Herausgeber: 

Bernd Hamm, Johan Galtung

(Seite 8)

 


 

 

Lesebericht

Gutes Buch, leider mit signifikanten Schwachstellen

2007  Von Martin Baudi auf amazon

 

Dieses Buch zu bewerten stellt mich vor eine große Herausforderung. Zum Einen möchte ich andere Leute motivieren dieses Buch zu lesen, zum Anderen Kritikpunkte anführen, um eine ehrliche Bewertung vornehmen zu können – also lasst euch bitte nicht in keinster Weise vom Lesen dieses Buches abhalten. Schaden kann es wohl kaum. Das vorhergehende Buch Plan B habe ich nicht gelesen.

Im groben ist das Buch sehr interessant und bietet viele Themen und Daten die mir vorher nicht vertraut waren. Die Lösungsvorschläge zu bestimmten Problemen machen einen soliden Eindruck. Außerdem gibt sich der Autor auch Mühe den Leser zum eigenen Handeln zu animieren und verleiht ihm das Gefühl, dass die großen Probleme der Zukunft (Bevölkerungswachstum, Wasserknappheit, Lebensmittel- und Energieversorgung,…) zu bewältigen sind.

Die Danksagung und Vorwort: sind ewig (für meine Begriffe) lang und teilweise überflüssig. Ich weiß nicht, ob sich der Autor besonders toll vorkommt wenn er eine ellenlange Liste mit Personen und Organisationen aufführt oder sich zu besonderem Dank verpflichtet fühlt – es nervt auf jeden Fall gewaltig.

In Bezug auf die Gliederung des Buches gibt es keine großen Überraschungen. Angefangen mit einer groben Situationsbeschreibung und der möglichen Konsequenzen beim „Weiter so“, über Lichtblicke und Strategien der Verbesserung. Das Dumme ist nur, dass teilweise der Eindruck entsteht die einzelnen Kapitel (13 an der Zahl) wären von verschiedenen Autoren geschrieben worden die bestimmte Daten und Themen immer wieder aufgegriffen haben und es so zu vielen Wiederholungen kam. Ein weiterer Aspekt dieses Eindruckes ist, dass dadurch ein konfuses Bild entsteht bei dem sich Probleme und Lösungen teilweise überschneiden. Das wird zwar auch bei einigen Themen angesprochen, jedoch erst später und viel zu verkürzt. Resultat dieses Problems ist ein unterschwelliger Glaubwürdigkeitsvelust des Autors. Wenn man in diesem Zusammenhang an den Buchtitel sowie die öffentliche positive Bewertung des Buches denkt tritt bei mir schnell Ernüchterung ein.

Grobe Schnitzer sind leider mehr vorhanden als man ertragen will. Auf Seite 317 endet der Absatz einfach mal mitten im Wort…dann gähnende Leere auf der Seite. Im Buch wird auch vom HIV-Virus gesprochen. Für ein wissenschaftliches Buch die absolute Blöße. Auch Zahlen und Wertungen werden teilweise dermaßen verwurstet, dass einem schon fast die Tränen kommen. Leider muss ich mich auch noch negativ über die Tabellen und Grafiken äußern. Abgesehen davon, dass sich nicht die Mühe gemacht wurde ebengenannte ins Deutsche zu übersetzen, fehlt es einfach an Karten und Grafiken zur besseren Veranschaulichung.

Ich würde mich gern noch mehr zum Buch äußern. Aber wer will das alles lesen?

Zusammenfassend ist also zu sagen, dass allein durch eine gründlichere Arbeit des Verlags am Buch in Bezug auf Textfehler und mehr Material (an Karten etc.) das Buch stark aufgewertet werden kann. Das Buch hat seine Schwächen und sollte dadurch ruhig etwas kritischer betrachtet werden als gemein hin üblich. Dennoch beinhaltet es viele wertvolle Ideen und Handlungsansätze wodurch es zu einer sinnvollen und nützlichen Grundlage fürs Handeln und Gedankenaustausche werden kann.

Leseempfehlung zu diesem Thema: „Grenzen des Wachstums – Das 30-Jahre-Update“ von Donella Meadows und weiteren. 

#

 

 

  ^^^^  

  (Ordner)   www.detopia.de

Lester Russel Brown - Plan B 2.0 - Mobilmachung zur Rettung der Zivilisation - Sachbuch - Umwelt